Hepatitis B (infektiöse Leberentzündung)

STIKO-Impfempfehlung
Grundimmunisierung

3 Impfungen innerhalb der ersten 6 Lebensmonate, wenn ein Kombinationsimpfstoff verwendet wird (ab vollendetem 2. Lebensmonat). Zwischen den Impfungen mindestens 4 Wochen Abstand.

Um die Zahl der Injektionen möglichst gering zu halten, sollten Kombinationsimpfstoffe gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung, Hepatitis-B- und invasive Hib-Infektionen verwendet werden.

Auffrischimpfung

Bei Grundimmunisierung im Säuglingsalter Auffrischimpfung im Alter von 11-14 Monaten, frühestens jedoch 6 Monate nach der 3. Impfung.
Eine Auffrischimpfung 10 Jahre nach der Impfung im Säuglingsalter ist für Kinder und Jugendliche nicht generell empfohlen.

Hinweis:

Allen Patienten mit einer chronischen Hepatitis B, die keine Immunität gegen Hepatitis A besitzen, wird eine Hepatitis-A-Impfung empfohlen.

Auf einen Blick :

Hepatitis B

Erreger: Hepatitis-B-Virus (HBV).

Übertragungsweg: Enger körperlicher Kontakt oder gemeinsamer Gebrauch von Hygieneartikeln, Kontakt der Schleimhäute oder kleinster Hautverletzungen mit infektiösem Blut oder anderen Körperflüssigkeiten. Häufig auch Übertragung während der Geburt von der Mutter auf das Kind.

Inkubationszeit: 40-180 Tage.

Immunität nach Erkrankung: Lebenslang. 10 % der erkrankten Erwachsenen und bis zu 90 % der Kleinkinder und Säuglinge bleiben chronische Virusträger.

Häufigkeit und Verbreitung: Weltweites Vorkommen. Ein hoher Anteil an Virusträgern findet sich vor allem in Afrika, Mittel- und Südamerika, Südostasien und Ozeanien (bis zu 30-mal höher als in Mitteleuropa).

Ärztliche Meldepflicht: Ja.