Diphterie

STIKO-Impfempfehlung
Grundimmunisierung

3 Impfungen innerhalb der ersten 6 Lebensmonate, wenn ein Kombinationsimpfstoff verwendet wird (ab voll endetem 2. Lebensmonat). Zwischen den einzelnen Impfungen mindestens 4 Wochen Abstand. Um die Zahl der Injektionen möglichst gering zu halten, sollten Kombinationsimpfstoffe gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung,  Hib- und Hepatitis-B-Infektionen verwendet werden.

Auffrischimpfung

Im Alter von 11-14 Monaten, frühestens jedoch 6 Monate nach der 3. Impfung. Im Alter von 5-6 Jahren eine Auffrischimpfung als Tdap-Kombination, im Alter von 9-17 Jahren eine Auffrischimpfung als Tdap-IPV-Kombination.

Auf einen Blick :

Diphtherie

Erreger: Corynebacterium diphtheriae (Bakterium).

Übertragungsweg: Tröpfchen infektion (Eintritt über die Atemwege).

Inkubationszeit: Meist 2-5 Tage, selten länger.

Symptome: Zunächst Halsentzündung und Mandelschwellung, später weißliche Beläge im Rachen, süßlicher Atem. Im weiteren Verlauf Erstickungsgefahr, außerdem Herzmuskelschäden und Nerven lähmungen möglich.

Immunität nach überstandener Erkrankung: Fraglich.

Häufigkeit und Verbreitung: Weltweites Vorkommen. In Deutschland werden jährlich mehrere eingeschleppte Fälle registriert.

Ärztliche Meldepflicht: Ja.