Diät bei Erbrechen und Durchfall

Brechdurchfall ist im Kindesalter in den meisten Fällen durch einen Krankheitserreger, idR durch ein Virus, hervorgerufen und ansteckend.

Das Kind muss zu Hause bleiben, bis die Krankheitszeichen vorbei sind.

Erbrechen 

Durch  Erbrechen wird das Kind  stark belastet und verliert Flüssigkeit und Salze.

Hier helfen

  •     eine Ruhephase
  •     schluckweise lauwarmer Tee mit Traubenzucker. 
  •     Getränkepulver mit Traubenzucker und Salz aus der Apotheke  (z.B. Oralpädon®, GES60®)
  •     Salzstangen oder Zwieback  

 

Anhaltendes Erbrechen, insbesondere in Verbindung mit anderen Beschwerden wie z.B. Kopfweh, Bauchschmerzen,  ist ein Hinweis auf eine Gefährdung des Kindes und muss unverzüglich vom Arzt untersucht werden. 

Durchfall

Bei Durchfall hilft eine Schonkost  aus                                                              

1) reichlich neutraler Flüssigkeit in häufigen kleinen Mengen, z.B.

  •     Tee
  •     stilles Wasser
  •     Elektrolytlösung  aus der Apotheke (s.o)                                                  

 

2) Leichtverdauliche Kohlehydrate in Form von

  •    Zwieback
  •    Schaumknäckebrot (z.B. "Leicht&Cross")
  •    Toastbrot
  •    Kartoffelpüree
  •    Reis
  •    gekochte Karotten                                                                                    

 

3) Verträgliches Obst:

  •    zerkleinerte Banane
  •    geriebener Apfel